Mittwoch, 29. August 2012

Hippiehose 2.0 Tutorial

Der Mitbewohner vom Äffchen wollte gerne eine Hippiehose. Aber nicht mit so einem tiefen Schritt. Männerfreundlich halt, sieht sonst zu sehr nach Rock aus. Kam mir sehr gelegen, ich hatte Babycord im Visier und mich gelüstete es nach einer knallroten Hose. Schnitt? Diesmal ganz einfach, ohne Schabernack mit Hüftteil und auch keine Hosentaschen. Nur eine aufgesetzte Riesentasche.

So, hier ist er, der Schnitt. (Also das Hosenteil und das Taschenteil, die Bündchen darf man sich selber konstruieren, nach eigenen Maßen)
Ich möchte darauf hinweisen, dass es sich hierbei um ein alles andere als pendantisch hergestelltes Material handelt. Es ist quasi meine eigene Schnittskizze, nach der ich genäht habe, nur eingescannt. Für alles andere fehlt mir gerade leider die Zeit und Muße und Geduld (ich verweise hierbei auf meinen Unisumpfpost, in dessen Fängen ich mich leider immer noch befinde). Beizeiten werde ich dies allerdings noch einmal genauer konstruieren. Das Gute für mich: Da dies ein kostenloses Schnittmuster ist, kann sich niemand beschweren (höhö).
Oder wie meine Oma gesagt hätte: Einem geschenkten Barsch guckt man nich hinter die Kiemen.

Fragen dürfen trotzdem natürlich gerne gestellt werden. Ich beantworte sie sogar. Nach bestem Wissen und Gewissen.
Auch Verbesserungsvorschläge sind erwünscht. (Ich gebe keine Garantie darauf, dass diese auch berücksichtigt werden, aber sie sind erwünscht, das ist doch schonmal etwas)


Was man dafür braucht:
1,50m x 1,40 Stoff
50cm Bündchenstoff

Und so gehts:

Schritt 1
Man lege das Schnittmuster auf den Stoff und schneide zu. Die Nahtzugabe ist im Schnitt nicht enthalten.
Man braucht 2x Das Hosenteil (liegt im Stoffbruch) und einmal das Taschenteil. Das Taschenteil habe ich so zugeschnitten, dass der Fadenlauf horizontal verläuft, nicht vertikal wie beim Hosenteil. Gibt vorallem bei Cord einen lustigen Effekt.
Das Hüftbündchen ist 30cm lang und so breit wie die eigene Hüfte ist, minus 10-15cm.(Bündchenstoff weitet sich extrem)
Die Fußbündchen sind 20 cm lang und so breit, dass sie einmal locker um den Knöchel passen.

Schritt 2
Man klappe den Rand der Tasche um und nähe den "Taschensaum". Dann lege man die Tasche auf das eine Hosenteil, sodass der Rand der Tasche am Rand der Hose liegt und das Oberteil der Tasche am oberen Rand der Hose anstößt. Dann nähe man die Tasche am Hosenteil fest und zwar nur an der geschwungenen Seite. (Siehe Doppelnaht auf dem Foto)

Schritt 3
Man lege die Hosenteile rechts auf rechts und nähe sie an den Seiten, sowie am Hosenboden zusammen.

Schritt 4
Man nähe die Bündchenteile zusammen. Dann falte man die Teile jeweils einmal in der Mitte, sodass die Naht innen ist. Das Hüftteil ist nun ein Ring, der 15cm hoch ist, die Fußbündchenringe sind 10cm hoch.

Schritt 5
Man lege die Bündchen rechts auf rechts auf die Hosenteile und ziehe sie auseinander, um sie gleichmäßig festgesteckt zu bekommen. Dann nähe man sie mit einem Zickzackstich ein.

Schritt 6
Anziehen, fertig




P.S.: An dieser Stelle liebe Grüße an den Nachbarn von Gegenüber, der mein Rumgeturne auf unserer Esstischbank interessanter als das Fernsehprogramm fand.

P.P.S.: Mehr kreative Mädels mit selbstangefertigten Klamotten findet man hier, beim Me Made Mittwoch.

Kommentare:

  1. Die sieht unheimlich bequem und kuschelig aus! Hast du gut hinbekommen!

    Die Tage ist übrigend einen Tag vor meiner Ausreise bei mir angekommen. Vielen, lieben Dank! Ich hab mich unglaubich doll gefreut!

    AntwortenLöschen
  2. also ehrlich gesagt mag ich diese art von hosen gar nicht so sehr, aber sie stehen dir so gut und deine bilder sind genial!!

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Hosen total, und deine ist super!! Hast du dem Nachbarn auch gewunken? ;-)
    Ich freu mich auf den Schnitt! :-)
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  4. Die ist echt cool und steht dir super gut!

    LG
    Petronella

    AntwortenLöschen
  5. Einfach toll. Farbe und Schnitt finde ich Super. Wenn das mit dem Schnitt klappt freue ich mich riesig. Liebe Grüße jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab jetzt einen Host gefunden, über den ich die PDF-datei hochladen kann. Das Optimum ist das nicht, aber immerhin etwas.

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Ui, sehr schick :3
    Sowas ähnliches ist bei mir grade auch in Planung ^^

    AntwortenLöschen
  7. Sehr sehr hübsch. So eine will ich schon EWIG. echt super.

    AntwortenLöschen
  8. Die ist toll und wird mir sicher auch mit schwangerschaftsbauch passen.... Dann probiere ich sid mal zu nächsten Mittwoch ;-)

    AntwortenLöschen
  9. Dein Blog: tolle Ideen, tolle Fotos!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöner Blog. Gefällt mir echt gut. Mach weiter so. :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  11. Wie großartig ist das denn?!
    Super Anleitung. Ich trag selber gern solche Hosen.
    Mach weiter so.

    LG Enrico

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :)
    das schnittmuster ist irgendwie nicht mehr da. Könntest du es noch mal hochladen? Ich würde meinem Freund die Hose total gerne zum Geburtstag nähen.

    LG
    Jelenka

    AntwortenLöschen
  13. Hallo!
    Ich habe schon vor einiger Zeit mal deinen Wendeponcho nachgenäht und der ist echt schön geworden!

    Auf diese Hose hab ich auch schon seit langem ein Auge geworfen - und jetzt auch grade verzweifelt versucht mir das Schnittmuster aus den Fingern zu saugen ...trage selber solche Hosen (nur mit mehr "Pump" ) und bekomms jetzt einfach nicht hin... denkst du du kannst das Schnittmuster irgendwie nocheinmal hochladen oder einscannen?
    Das wäre super!

    Allerliebste Grüße
    Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annemarie.
      Bitte schreibe mir doch eine Mail, dann schicke ich es dir gerne.
      Gesehenundgesehenwerden[at]web.de
      Liebe Grüße, Ann-Sophie

      Löschen
  14. Danke für das Schnittmuster, hab alles verstanden und bin recht zufrieden mit dem Ergebnis ! :)) Danke, Wiebke

    AntwortenLöschen